Windsurfen

Windsurfen gehört zu den beliebtesten Wassersportarten. Ursprünglich entwickelt wurde diese Sportart in den 1960er Jahren in den USA, mittlerweile hat sie sich aber in der ganzen Welt etabliert. Wegen der perfekten Surfbedingungen genießt in Deutschland vor allem Windsurfing auf Sylt einen hervorragenden Ruf.

Einfaches Prinzip, grazile Technik

Der Reiz beim Windsurfen auf Sylt und anderswo besteht vor allem darin, mit einem vergleichsweise einfachen Gerät ein Maximum an Mobilität auf dem Wasser zu erreichen. Dabei bedarf es allerdings einer guten Körperbeherrschung und eines guten Gefühls für Wellen und Wind, um erfolgreich surfen zu können.

Konstruktiv ist das Surfgerät denkbar einfach: Ein Surfbrett ist mit einem frei beweglichen Segel verbunden, das von dem auf dem Brett stehenden Surfer bedient wird. Gerade für Anfänger besteht die größte Schwierigkeit darin, das Gleichgewicht zu bewahren – vor allem dann, wenn sich Wind- und Wellenbedingungen schnell ändern und Manöver ausgeführt werden.

Wenn Sie das Windsurfen auf Sylt lernen, werden Ihnen die meisten Surfschulen Bretter zur Verfügung stellen, die über ein Schwert verfügen und damit eine besonders hohe Kippstabilität besitzen. So haben Sie die Möglichkeit, sich beim Erlernen des Windsurfings zunächst ganz auf die Segelsteuerung zu konzentrieren. Die meisten Surfschulen auf Sylt haben ihre Kurse so eingerichtet, dass Anfänger nach etwa 10 bis 15 Stunden das Windsurfen auf Sylt erlernt haben.

Als Reviere für das Windsurfing auf Sylt bieten sich gerade für wenig erfahrene Surfer dabei auch die auf der windabgewandten Ostseite der Insel gelegenen Surfspots an, da hier die konstantesten Windbedingungen herrschen. Zu den besonderen Gefahren beim Windsurfing auf Sylt gehören Buhnen oder Buhnenreste. Dabei handelt es sich um massive Küstenschutzelemente, die oft aus Stahl oder Beton gefertigt sind, und die bei Hochwasser nicht zu erkennen sind. Beim Windsurfen sollten Sie genau auf die Warnhinweise achten, die an jedem Strandabschnitt ständig aktualisiert werden.



Zurück nach oben ↑

Seite: Windsurfen bei Sylt-Surfcup.de
Windsurfen, 5.0 out of 5 based on 1 rating